Beispielbild

Beim Känguru-Wettbewerb wird konzentriert gerechnet

21. März 2019

Ruhig wurde es in den Klassenzimmern der Grundschule und Sekundarstufe, als die Schülerinnen und Schüler am 21. März 2019 über den Mathematik-Aufgaben des Känguru-Wettbewerbs brüteten. Insgesamt 484 Dritt- bis Elftklässler nahmen dieses Jahr bereits zum neunten Mal an dem internationalen Wettbewerb teil, der vor 40 Jahren erstmals in Australien startete. Innerhalb von 75 Minuten versuchten sie, die bis zu 30 Multiple Choice Aufgaben mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zu lösen. Bei diesem Wettbewerb waren vor allem Knobeln und logisches Denken gefragt.

Wie in jedem Jahr lief auch diesmal außerhalb der Konkurrenz der „Mini-Känguru“-Wettbewerb. Erst- und Zweitklässler hatten die Möglichkeit, altersgerechte Aufgaben zu lösen.

Originale Aufgaben und die Lösungen finden Interessierte unter www.mathe-kaenguru.de.

Ende März werden die Lösungen und die erreichten Punkte veröffentlicht. Im Mai erhalten alle Teilnehmer eine Urkunde und ein kleines Geschenk. Die Besten werden dann am letzten Schultag mit größeren Sachpreisen für ihre Leistungen belohnt.

Walter Schubert

Alle Bilder © Deutsche Schule Shanghai