Deutsch sprechen und Basketball spielen - das steht im Vordergrund des sechsten ALBA Berlin DSSH Cup

Ein Wochenende voller Basketball: ALBA BERLIN DSSH Cup 2019

20. März 2019

Im sechsten Jahr in Folge fand am 16. und 17. März 2019 der ALBA BERLIN DSSH Cup statt und so stand das Frühlingswochenende ganz unter dem Thema Basketball. Im sportlichen Wettkampf maßen sich die beiden Deutschen Schulen Shanghais, das Lycée Français de Shanghai und 15 chinesische Schulen aus Shanghai und der näheren Umgebung. Besonders gut kamen in diesem Jahr die gemischten Teams an: Unterteilt in Mädchen und Jungen und in die Jahrgänge unter 16 und unter 19 fanden sich auf dem Court Teams zusammen, die vorher noch nicht miteinander gespielt hatten. Ein Teamname musste her und in kürzester Zeit wurde aus der bunten Mischung ein Team, das sich auf Deutsch, Englisch oder Chinesisch über Spielzüge einigte und ein Ziel verfolgte – Körbe werfen.

Eine Trainingseinheit am Samstag gab den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich kennenzulernen und Tricks und Kniffe vom Profi-Basketballtrainer Thomas Vogel, ALBA BERLIN zu lernen. Den Abend nutzen die Gäste der chinesischen Schulen dazu, in ihren Gastfamilien in das deutsche Leben einzutauchen und ihre Sprachkenntnisse anzuwenden. Denn die chinesischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen Deutsch an sogenannten PASCH-Schulen.

Vor der Siegerehrung am Sonntag gab es noch ein All-Star-Spiel: Die besten Schülerinnen und Schüler spielten gegen die Trainer. Spaß hatten dabei sowohl Spieler als auch Zuschauer, die verblüfft dem ein oder anderen Pass hinterhersahen und lautstark die Schülermannschaft anfeuerten. So gingen auch die Teams gut gelaunt nach Hause, die in diesem Jahr keine Medaille erhalten haben.

akz/PR

Alle Bilder © Deutsche Schule Shanghai