Fremdsprachen lernen

Das Beherrschen mindestens einer Fremdsprache gehört inzwischen weltweit zu den Schlüsselqualifikationen. Englisch wird ab der 1. Klasse von muttersprachlichen Englischlehrkräften unterrichtet. Für den Unterricht werden die Kinder ab der 3. Klasse in unterschiedliche Niveaugruppen eingeteilt.

Chinesisch in der Grundschule

Chinesisch ist weltweit die meistgesprochene Sprache der Welt und hat in der Grundschule einen besonderen Stellenwert. Jedem Kind soll ein lebendiger Zugang zur Sprache und Kultur ermöglicht werden. Chinesisch ist in der Grundschule ein AG-Fach. In unterschiedliche Niveaugruppen aufgeteilt, erhalten die Kinder der Klassen 1 bis 4 an zwei Wochentagen chinesischen Sprachunterricht. Daneben gibt es für die Klassenstufe 1 einmal in der Woche den Chinaclub mit spielerisch aufgearbeiteten Themen rund um die chinesische Kultur. In den Klassenstufen 2 bis 4 gibt es pro Halbjahr ein Chinaprojekt im Rahmen des Sachunterrichts.

Chinesisch neu erlernen (Chinesisch A und B)
Sehr gute mündliche Vorkenntnisse vertiefen (Chinesisch C)

Englisch in der Grundschule

An der Grundschule der DSSH wird English als Fremdsprache unterrichtet. Mit einem Umfang von vier Stunden pro Woche im Stundenplan der 1. bis 4. Klassen und einem breiten Angebot an AGs und dem YLE-Programm ist die Fremdsprache Englisch eine wichtige Säule im Programm. Dabei wird es mit kleinen Lern- und vier Niveaugruppen sowohl Anfängern als auch Kindern mit Vorkenntnissen gerecht. Gleichwohl ist das Englisch-Konzept ein Curriculum für Englisch als Fremdsprache und nicht für Englisch als Muttersprache.

Die nach dem Grundschulcurriculum der DSSH zu entwickelnden Kernkompetenzen entsprechen jenen des Sekundarstufenlehrplans. Es geht um die vier Sprachkompetenzen Sprechen, Hören, Lesen und Schreiben. Diese werden im Unterricht im Rahmen eines Spiralcurriculums in einem 8-Stufenmodell stetig weiterentwickelt. 

Pädagogik und Methodik
Unterricht in Niveaugruppen