Schulstart mit Teamteaching

Ein guter Start in die Schulzeit ist besonders wichtig, weshalb die Grundschule der DSSH ein Teamteaching-Modell für den ersten Jahrgang etabliert hat. Mindestens in den Hauptfächern sind pro Klasse jeweils eine Klassenlehrkraft und ein Sonderpädagoge oder eine pädagogische Fachkraft eingesetzt.

Jedes Kind bringt unterschiedliche Lernvoraussetzungen mit und muss beim Lernen gefordert und gefördert werden. Hinzu kommen die Anforderungen an den  Schriftspracherwerb und an das Sozial- und Arbeitsverhalten der Kinder. Durch die doppelte pädagogische Besetzung pro Klasse kann gezielter und intensiver auf die individuellen Bedürfnisse einzelner Kinder eingegangen werden.

In den folgenden Jahrgängen 2 bis 4 gibt es jeweils einen Sonderpädagogen pro Jahrgang, der sich unabhängig vom Inklusionsbedarf um das Fördern und Fordern kümmert und dabei auch die professionelle Zusammenarbeit der Lehrkräfte und pädagogischen Mitarbeiter des Jahrgangs koordiniert.