Realschule: der Mittlere Schulabschluss

Die Deutsche Schule Shanghai Hongqiao (DSSH) wird in den Klassen 5 bis 12 als Gymnasium geführt. Der Mittlere Schulabschluss wird durch den erfolgreichen Abschluss der Klasse 10 der Realschule erworben.

Der Unterricht im Klassenverband sowie in den eigenen Realschulgruppen und -klassen erfolgt innerhalb weitgehend übereinstimmender, an gymnasialen Lehrplänen ausgerichteter Lernangebote. Entsprechend dem Prinzip größtmöglicher Durchlässigkeit ist bei ähnlichem Unterrichtsangebot, aber binnendifferenzierter Beurteilung bis in Klasse 8 hinein die Möglichkeit zur Umstufung zwischen den Schulformen gewährleistet. Die Entscheidung darüber fällt auf Antrag der Eltern allein die Klassenkonferenz. In Jahrgang 9 und 10 werden die Realschüler in eigenen Klassen nach den entsprechenden Lehrplänen optimal auf den Mittleren Bildungsabschluss vorbereitet.

Fremdsprachen

Bei Belegung des Faches Französisch ab Klasse 6 erfolgt der Unterricht in gymnasialen Lerngruppen unter Berücksichtigung der Prinzipien binnendifferenzierenden Unterrichts. Alternativ zu Französisch bietet die DSSH zum Beispiel Informatik, Künstlerisches Gestalten oder Wirtschaft an.

Abschluss

Am Ende der Klasse 10 nehmen die Realschüler an einem offiziellen Prüfungsverfahren gemäß der Prüfungsordnung für den Abschluss der Sekundarstufe I an deutschen Auslandsschulen teil. Die Prüfungen beinhalten zwei schriftliche Prüfungen (mögliche Fächer: Deutsch, Englisch, Mathematik) und eine mündliche Abschlussprüfung. Der Abschluss wird basierend auf den Ergebnissen dieser Prüfungen in Kombination mit den Ganzjahresnoten in allen unterrichteten Fächern vergeben. 

Ziele der Realschulbildung
Weiterer Bildungsweg