Schulleitung aus Hongqiao und Yangpu im Gespräch

Kontinuierliches Weiterarbeiten hinter den Kulissen: Verwaltung und Schulleitung sichern Schulablauf

20. Februar 2020

Täglich brennt Licht im eigentlich leeren Schulgebäude: Die Schulleitung sitzt mit dem Vorstand zusammen, ist in Kontakt mit deutschen und chinesischen Behörden sowie den Leitungen der anderen internationalen Schulen in Shanghai. Die Meldungen zur weiteren Campus-Schließung ohne neues, festes Eröffnungsdatum bringen Plan C oder D auf den Tisch. Das Kollegium und die Schulgemeinschaft wollen informiert, die nächsten Schritte müssen geplant und abgestimmt werden. Der Unterricht im Web wird fortgesetzt, Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte erlangen Routine in dieser noch vor kurzem ungewohnten Situation. 

Verwaltung und Schulleitung beider Standorte im engen Austausch mit Vorstand und Behörden

Mit am Besprechungstisch sitzt auch die Verwaltung, die mit den externen Dienstleistern im Kontakt steht. Der Campus ist gereinigt und desinfiziert, zusätzliche Desinfektionsspender stehen bereit, die Busflotten werden regelmäßig gereinigt (und auch nach der Wiedereröffnung täglich wiederholt), die Klimaanlagen zusätzlich gesäubert. Alles ist vorbereitet, um der ganzen Schulgemeinschaft einen sicheren Schulstart auf dem Campus zu ermöglichen –  sobald die Nachricht kommt, dass die Schule wieder vor Ort stattfindet.

In dieser ungewissen Zeit arbeiten Schulleitungen, Vorstand, Verwaltungsmitarbeitende, Erzieherteams, die Lehrkräfte und Eltern mit viel Engagement und Einsatz daran, das wichtigste – die Bildung der Kinder und Jugendlichen – zu gewährleisten. Es zeigt einmal mehr, wie sehr die Schulgemeinschaft auch in schwierigen Zeiten zusammenhält. 

akz, js/PR

Alle Bilder © Deutsche Schule Shanghai