Lesung zum 40. Geburtstag des Satiremagazins Titanic

40 Jahre Satiremagazin Titanic: Leo Fischer und Fabian Lichter lesen aus ihren Texten

27. September 2019

Auf seiner Geburtstagsreise durch Asien ging der Frankfurter Satiredampfer Titanic am 24. September 2019 auch in Shanghai vor Anker – nach Peking und Tokyo die dritte und letzte Station einer neuntägigen Tour zum 40. Magazinjubiläum. Im Fine Arts Center lasen die beiden langjährigen Titanic-Autoren Leo Fischer, von 2008 bis 2013 auch Chefredakteur, und Fabian Lichter gut zwei Stunden aus ihren Lieblingstexten vor. Da kamen Lebenslügen ans Licht, die „Hintergründe einer Horror-Trennung“ wurden erörtert, es ging in „8848 Meter Fun – Abenteuer Everest im Selbstversuch“ auf Himalaya-Expedition und auch Gedanken zu Angela Merkels Zukunft waren zu hören. Nach einer 15-minütigen Pause, in der die 12. Klassen für kühle Getränke sorgten, informierten die Autoren das Publikum über „Überschätzte Lebensmittel“, fragten sich, wer oder was denn heute eigentlich noch spitze sei, und betrachteten den Trendsport Mediation näher. Letzter Beitrag dieses – überwiegend faktenfreien – Abends war ein Lehrstück zur Wirksamkeit von Satire.

Im Anschluss an die Lesung trugen sich die beiden Gäste in das Goldene Buch der Schule ein und bekamen von Schulleiter Robert Cohnen und Bibliotheksleiterin Annette Landgräber eine Tasche mit DSSH-Souvenirs überreicht.

Nach drei Tagen in Shanghai machte sich die Crew der Titanic samt mitgebrachter Reisegruppe wieder auf den Rückweg in heimische Gewässer.

sm/PR

Alle Bilder © Deutsche Schule Shanghai